me, myself and (tha) i #2

englishthai

Dieses Dokument war eines der ersten, welches ich in die Hände gedrückt bekommen habe, mit den Worten: „Wäre gut, wenn du das lernst. Besonders die Zahlen sind wichtig“

„Ja klasse“ dachte ich, „ist ja wirklich hilfreich“. Nur, wie spricht man das aus?

Da ich in der Regenzeit ankam und hier noch nicht so viel los war, habe ich mich am Abend auf mein Bett gesetzt und angefangen die Zahlen zu lernen. Ich habe sie so oft wiederholt, bis ich schließlich bis 20 zählen konnte. Alles weitere ist dann auch keine große Kunst mehr. Aber da war ja immer noch das Problem mit der Aussprache. Ich wusste ja, dass es nicht so leicht ist. Immerhin gibt es für ein Wort fünf verschiedene Betonungen, selbstverständlich mit komplett unterschiedlichen Bedeutungen.

Am darauf folgenden Tag war ich unterwegs und habe mir den nächst besten Thai geschnappt und ihn gefragt, ob er mir bei der Aussprache helfen kann. Zu meinem Erstaunen erinnerte ich mich sogar noch an alle Zahlen. Anfangs lief es ganz gut. Aber irgendwann landete das Gespräch dann wohl unter der Gürtellinie, einfach nur, weil ich einen Buchstaben anders ausgesprochen habe. Seither meide ich die Zahl 7.


Warum ich überhaupt Thai lerne, wenn ich doch nur mit Touristen arbeite?

2016-11-28-13-06-32-kopieDie Kommunikation spielt als Tourguide eine ganz große Rolle. Sowohl für die Kunden als auch unter den eigenen Kollegen auf dem Boot. Die Captains und Bootboys sprechen leider kein Englisch. Die immer wiederkehrenden Entscheidungen, die unterwegs getroffen werden müssen, kann man nach einiger Zeit auch mit Handzeichen klären. Dennoch treten jeden Tag neue Situationen auf, da jeder Tag anders ist, mit neuen Menschen auf dem Boot. Deshalb bietet es sich an, ein wenig Thai zu lernen. Vor allem die Thais haben ihren Spaß dabei. Immerhin macht man sich dann mit den pantomimischen Kunststücken nicht mehr ganz so zum Deppen, wenn man ein paar Wörter Thai spricht. Vorausgesetzt man spricht es richtig aus. Das ist vermutlich auch eher selten der Fall. So oder so, es gibt immer jemanden, der Spaß hat! Mein Chef scherzt manchmal rum und möchte mich ein paar Tage auf der Insel lassen, damit ich mit den Schulkindern Thai lerne. Ich werde wohl nie in den Genuss dieses Privilegs kommen!