• Koh Kam Archipel

    Die einsamen Inseln

    Koh Kam Titel

Der Koh Kam Archipel besteht aus fünf Inseln und ist Teil des Laem Son National Parks in der Provinz Ranong ca 70 Km nördlich von Khao Lak. Sowohl der Festlandsteil des Laem Son Parks, bestehend aus imposanten dschungelbewachsenen Bergen, als auch die fünf Inseln in der Andamanensee sind touristisch noch nicht erschlossen und von Ausländern kaum besucht.

Den Hauptteil der Gäste bilden Anwohner, die dort in kleinen Gruppen ihre Sonn- und Feiertage genießen. Auch exklusive kleine Reisegruppen aus anderen Landesteilen Thailands sind manchmal anzutreffen.

Ao Koh Khao Khwai

Koh Kam Tok bildet eine wunderschöne Lagune mit zwei Stränden und einer atemberaubenden Landschaft. Dies ist definitiv das Highlight jeder Koh Kam Tour. Wir werden die Mittagszeit auf dieser Insel verbringen und Ihnen genügend Zeit geben, diesen erstaunlichen Ort in Ihrer Freizeit zu genießen und zu entdecken. Die äußeren Felsen bieten interessante Schnorchelmöglichkeiten, die Lagune selbst lädt zum Baden ein. Die äußeren Strände bieten einen wunderschönen Blick über die Berge auf dem Festland mit dem azurblauen Wasser der Andamanen See im Vordergrund. Wenn Sie Ihren Kollegen zu Hause ein paar Selfies schicken wollen, ist dies der beste Ort, um sie mitzunehmen.

Nächste Touren:

no trips planned so far.

Koh Kam Hintergrundinformationen

Der Laem Son Nationalpark erstreckt sich über 100 Km entlang der Westküste Thailands genau dort wo sich die Provinzen Phang-Nga und Ranong aufeinandertreffen und umfasst ein Gebiet von 350 Km².

Der Kam Archipel ist nur ein kleiner, aus fünf Inseln bestehender, Teil dieses großen Nationalparks, welcher ein weiteres dutzend Inseln und ein großes Stück Festland umfasst. In der Vergangenheit wurden die Kam Inseln gemieden da dort weder Bodenschätze noch urbares Land existiert und die vielen oberflächennahen Felsen einen Alptraum für die küstennahe Schifffahrt darstellen.

Ein kleine Rolle fiel den Inseln im Zweiten Weltkrig zu, da die Japaner auf einer der Inseln ein Nachschublager errichteten. Daher trägt diese Insel heute den offiziellen Namen „Koh Yipun“, zu deutsch: Japaninsel. Die Strand- und Wasserqualität zur Reisezeit zwischen Oktober und Mai ist exzellent und die Wasserfarbe oft betörend schön. Dennoch sind, durch die Festlandsnähe und die flachen Gewässer, die Sichtweiten unter Wasser generell weniger als 10 Meter, auch wenn es von der Oberfläche aus einen anderen Anschein hat. Trotz der eher schlechten Sichtweiten unter Wasser gibt es dort eine erstaunliche Vielfalt an Meereslebewesen, namentlich Nemo-Clownfische, Bienenwabenmoränen, Seepferdchen, eine hohe Korallendiversität und viele viele Rifffische.

Für eingefleischte Schnorchler ist dies ein wahres Paradies, vor allem durch den frappierenden Unterschied dieses Ökosystems im Gegensatz zu den weiter entfernten Inseln. Für Schnorchelanfänger können die geringen Sichtweiten oft etwas entmutigend wirken, wir empfehlen hier eher den Genuss der Einsamkeit an den unzähligen Stränden und der wunderbaren unberührten Landschaft.

Wieso Similanchater & Tour?

Wir von Similancharter & Tour möchten Ihren Tag so erholsam wie möglich gestalten. Außerdem möchten wir Ihnen genügend Zeit geben, die Unterwasserwelt der Andamanensee zu erkunden.

Deshalb werden alle unsere Schnorchelstopps mit einem flexiblen Zeitplan durchgeführt. Wir halten dreimal an drei verschiedenen Orten rund um die Surin Inseln zum Schnorcheln an und wählen unsere Stationen je nach Sichtweite und aktueller Situation. So garantieren wir allen unseren Kunden das bestmögliche Schnorchelerlebnis. Desweiteren kommen wir früh am Strand an, so dass Sie das reine Inselparadies ohne Menschenmassen genießen können.

Hier Buchen

Name*: 
E-Mail*:  
Nachricht: 
Wiederholen Sie zur Sicherheit diesen Code
captcha 
 

Bei Buchungsanfrage besuchen Sie einfach unsere Seite mit häufig gestellten Fragen. 

WhatsApp chat